SESP-Komponenten

Einführungsphase
Die Einführungsphase ist Teil aller drei Lernpfade. In einem ersten Schritt werden die Teilnehmer über das Programm informiert und erhalten Informationsmaterial über SESP. Danach nutzen sie das Diagnosetool und besprechen die Ergebnisse und für den Erfolg sozialer Unternehmen wesentliche Faktoren mit dem Mentor. Der Mentor erstellt aus den gesammelten Informationen einen Lernvertrag/Aktionsplan. In der Einführungsphase wird ein Seminar abgehalten (Gruppentreffen), damit sich die Mitglieder der Peergroup und das Trainingsteam kennen lernen können. Während des ersten Treffens erhalten die Teilnehmer eine Einführung in die E-learning-Plattform und das Kursmaterial wird verteilt.

Diagnosetool
Das Diagnosetool beinhaltet eine Anzahl an Themenbereichen, anhand derer die für den einzelnen Teilnehmer relevantesten Themenbereiche für den SESP-Kurs identifiziert werden. Jeder dieser Bereiche wird mit drei Stellungnahmen abgefragt und steht in Beziehung zu einem spezifischen Lerninhalt innerhalb des SESP-Kurses. Je nach Antworten wird eine automatisierte Liste für jeden einzelnen Teilnehmer erstellt.

Lernvertrag
Die Erstellung eines Lernvertrages ist optional und dem Ermessen des Studenten überlassen. Als Grundlage dient das Diagnosetool. Der Lernvertrag demonstriert die Bereitschaft beider Parteien, des Mentors und des Studenten, bestimmte Zielsetzungen, inklusive Weiterbildung bezüglich der sich aus dem Diagnosetool ergebenden Themenbereiche zu verfolgen. Beide Parteien stimmen dem Vertrag zu. SESP stellt dazu eine automatisch generierte Vorlage aus dem Diagnosetool zur Verfügung, das von Mentor und Student noch ausführlicher gestaltet werden kann, falls gewünscht. Während der Unterweisungs- und Orientierungsperiode kann für jeden Studenten ein Lernvertrag erstellt werden.

Trainingsmodule
Die Module setzen sich mit dem Management sozialer Unternehmen, Unternehmensanalyse, Strategieformulierung und -implementierung, Marketing, Personalwesen, Führung, Kreativität und Innovation sowie und sozialer und ökologischer Innovation auseinander. Das Online-Training umfasst 7 Module mit einer variablen Anzahl an Einheiten (11 Einheiten insgesamt). Der Inhalt der Einheiten ist kurz und bündig gehalten, wobei grundlegende Prinzipien erläutert und mit Demonstrationen und Beispielen unterlegt werden. Es werden alle notwendigen Hilfestellungen und Methoden zur Verfügung gestellt, sodass die Teilnehmer das frisch erworbene Wissen in die Entwicklung ihrer Strategie einfließen lassen können. Um alle Online-Einheiten absolvieren zu können, benötigt ein Student zwischen 20 und 40 Stunden (inkl. Beispiele und praktische Übungen). Der gesamte Lerninhalt ist auf der e-Learningplattform abrufbar.